Betreff
Illumination, Anstrahlung und Akzentuierung von städtischen Gebäuden
Vorlage
081/2012 ST
Aktenzeichen
801110ST:Illumination, Anstrahlung, Akzentuierung von Gebäuden
Art
Sitzungsvorlage Stadt

Bereits im September 2011 wurde überlegt, einige Gebäude der Stadt Lüchow (Wendland) zu illuminieren.

Es wurden zunächst folgende Lichtprojekte grob beplant:

 

1.                  Glockenturm

2.                  St.-Johannis-Kirche

3.                  Amtsturm

4.                  Hotel „Ratskeller“

5.                  Amtshaus

6.                  Wasserturm

 

Im Januar 2012 wurde die St.-Johannis-Kirche probe illuminiert.

 

Das Gelände um den Amtsturm wird zurzeit vom Landschaftsarchitekturbüro Levin Monsigny und dem Architekten Ralf Pohlmann neu beplant. Die Illumination des Amtsturms wird im Rahmen dieser Planung mit neu gestaltet, sodass zurzeit nur die Illumination des Glockenturms, des Hotels „Ratskeller“ und des Amtshauses von der Stadt Lüchow (Wendland) anstände. Die St.-Johannis-Kirche und der Wasserturm wären eine Angelegenheit der ev.-luth. Kirche bzw. des Wasserverbands Wendland. Nach einer Vorplanung von der E.ON Avacon AG fallen für die Gebäude der Stadt Lüchow (Wendland) Kosten in Höhe von ca. 28.300,00 € an. Haushaltsmittel stehen in Höhe von 28.500,00 € zur Verfügung.

 

Herr Hans-Jürgen Schulze, E.ON Avacon AG, wird das Projekt in der Sitzung vorstellen.

Laut Vorplanung fallen Kosten in Höhe von ca. 28.300,00 € an. Die Haushaltsmittel stehen zur Verfügung.

Der Ausschuss für Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing und Kultur beschließt, dem Verwaltungsausschuss zu empfehlen, folgenden Beschluss zu fassen:

 

Der Verwaltungsausschuss beschließt, den Glockenturm, das Hotel „Ratskeller“ und das Amtshaus zu illuminieren.