Betreff
Ersatzbeschaffung eines Mehrzweckbootes für die Freiwillige Feuerwehr Lüchow
Vorlage
029/2014 SG
Aktenzeichen
376103SG:Boot FF Lüchow (Neubeschaffung)
Art
Sitzungsvorlage SG

Im Rahmen der Jahresbedarfsmeldungen für Ersatzbeschaffungen hat die Freiwillige Feuerwehr Lüchow mitgeteilt, dass sie für das Kalenderjahr 2014 eine Ersatzbeschaffung des ca. 30 Jahre alten Bootes beantragt. Da die Haushaltplanungen für das Haushaltsjahr 2014 bereits abgeschlossen waren, sollte diese größere Ersatzbeschaffung im Kalenderjahr 2015 veranschlagt werden, damit diese in die normalen Haushaltberatungen eingehen kann. Diese Vorgehensweise muss nun geändert werden, da sich Probleme eingestellt haben, die nicht vorhersehbar waren. Die Vorhaltung eines Mehrzweckbootes für die Freiwilligen Feuerwehren wurde bereits in der Beschlussfassung des Feuerwehrkonzeptes festgehalten. Die Erläuterungen hierzu sind auf der Seite 12 des Konzeptes dargelegt.

 

Bei einer Übung des Wasserrettungszuges im April diesen Jahres ist leider der sehr alte Bootsmotor kaputt gegangen. Das Boot musste von den anderen Booten gerettet werden, da die Übung auf der Elbe stattfand. Anschließend wurde der Motor zur Reparatur gebracht. Hierbei wurde festgestellt, dass sich eine Reparatur nicht mehr realisieren lässt und er somit einen Totalschaden erlitten hat. In diesem Zusammenhang sollte jedoch nicht nur über eine Ersatzbeschaffung eines Motors nachgedacht werden, sondern über eine komplette Ersatzbeschaffung eines Bootes inklusive Außenbordmotor.

 

In der Bedarfsanmeldung für die Ersatzbeschaffung des Mehrzweckbootes führt die Feuerwehr aus, dass das alte Boot nicht mehr den gesetzlichen Anforderungen für ein Mehrzweckboot, welches für die Rettung und Bergung von Personen und Gegenständen eingesetzt wird, entspricht.

 

Das alte Boot ist bauartbedingt nur mit einem Kiel ausgestattet, dadurch ist es sehr instabil und neigt sehr schnell zum Kentern bei einer Personenaufnahme bzw. Bergung von Gegenständen aus dem Wasser. Hierbei kann es jederzeit auch passieren, dass sich die Besatzung des Bootes in einen sehr großen Gefahrenbereich begibt und bei den Arbeiten kentert. Des Weiteren ist das Boot auch nicht gegen ein Sinken gesichert. Somit entspricht das alte Boot auch nicht mehr den gültigen Unfallverhütungsvorschriften.

 

Die neuen Mehrzweckboote sind durch die Bauart als zwei- oder dreikielige Bootsrümpfe kentersicher und durch die Verwendung neuer Baustoffe auch unsinkbar. Somit stellen sie bei den durchzuführenden Arbeiten bei den Einsätzen auch keine Gefahr mehr für die Bootsbesatzung dar.

 

Aus Sicht der Verwaltung und auch aus den Reihen der Feuerwehr ist es zwingend erforderlich, eine Ersatzbeschaffung bereits in diesem Kalenderjahr vorzunehmen, da sich die möglichen Einsätze gerade im Bereich der Sommermonate einstellen.

 

Die Kosten für die Ersatzbeschaffung eines kompletten Mehrzweckbootes inklusive Bootstrailer (Anhänger) belaufen sich auf ca. 18.000,00 €. Dieses Angebot wurde von der Firma Schlichting Boote, Dassow, unterbreitet.

 

Ein ähnliches Boot der Firma Schlichting wird bereits von der Freiwilligen Feuerwehr Gorleben genutzt.

Da die Kosten für eine Ersatzbeschaffung im Haushaltsplan 2014 nicht vorsehen sind, schlägt die Verwaltung vor, die Beschaffungskosten aus den eingesparten Haushaltsmitteln der Beschaffung der fünf Feuerwehrfahrzeuge (TSF-W-Fahrzeuge) zu nehmen, da durch den Großauftrag diese Fahrzeuge günstiger beschafft werden konnten. Die Einsparung liegt hierbei pro Fahrzeug bei mindestens 5.000,00 €. Eine genaue Abrechnung kann noch nicht erfolgen, da noch nicht alles abgerechnet ist.

Der Brandschutzausschuss beschließt, dem Samtgemeindeausschuss zu empfehlen, dem Rat vorzuschlagen, folgenden Beschluss zu fassen:

 

Der Rat der Samtgemeinde Lüchow (Wendland) beschließt die Ersatzbeschaffung eines Mehrzweckbootes für die Freiwillige Feuerwehr Lüchow.