Betreff
Professionelle Begleitung in das neue Schulmodell "Lernen in Lernlandschaften"
Vorlage
048/2014 SG
Aktenzeichen
401100SG:0003/Konzept
Art
Sitzungsvorlage SG

Im Frühjahr 2016 soll nach jetziger Planung der Schulneubau der Grundschule in Clenze bezugsfertig sein und in ihm das innovative pädagogische Konzept „Lernen in Lernlandschaften“ starten.

Das Team der Astrid-Lindgren-Schule benötigt zur Weiterentwicklung der Kompetenzen auf dem Weg in die neue Schule/zu den neuen Unterrichtsformen in den Lernlandschaften professionelle Unterstützung.

Stefan Niemann (Referenzen siehe auch seine Website www.sichtweise.de) bietet dem Kollegium diese. Insbesondere auf Grund seines Wissens bezüglich der Herausforderungen der Arbeit in den Lernlandschaften sind seine maßgeschneiderten Fortbildungsveranstaltungen von großer Bedeutung. Da er Osterholz-Scharmbeck seit fünf Jahren durchgehend begleitet und eng mit dem ehemaligen Schulleiter der Sekundarschule in Bürglen zusammenarbeitet, ist er genau der richtige Fachmann für das Kollegium der Astrid-Lindgren-Schule.

 

Bereits im Schuljahr 2013/2014 wurde mit den Fortbildungsveranstaltungen begonnen, da die Verwaltung zunächst von einer einjährigen Begleitung ausgegangen ist.

Zwischenzeitlich hat sich herausgestellt, dass eine Begleitung durch Herrn Niemann für mindestens drei Jahre erforderlich ist und die Inanspruchnahme von Herrn Niemann für weitere Veranstaltungen von den Gremien beschlossen werden muss.

 

Für die externe Unterstützung werden pro Jahr ca. 10.000,00 € benötigt. Bisher sind 12.715,00 € ausgegeben worden.

 

Neben Herrn Niemann werden auch umfangreiche Fortbildungsmodule der Landesschulbehörde genutzt. Deren Fachberater sind in den Prozess zum schuleigenen Arbeitsplan, Methodenkonzept, zur Medienerziehung u.a. involviert.

Die von Herrn Niemann erbrachten Leistungen sind NICHT über die Fortbildungsangebote der Landesschulbehörde zu erlangen.

Für drei Jahre werden Haushaltsmittel in Höhe von 30.000,00 € benötigt.

Haushaltsmittel im Budget „Grundschulen“ sind für das Haushaltsjahr 2014 nicht vorhanden.

Durch Einsparungen im Budget „Immobilienmanagement“ können für 2014 die benötigten 10.000,00 € im Budget „Grundschulen“ bereitgestellt werden. Der Betrag in Höhe von 2.715,00 € wird aus Haushaltsresten im Budget „Grundschulen“ finanziert.

Für die beiden Folgejahre werden jeweils 10.000,00 € im Haushalt veranschlagt.

Der Schulausschuss beschließt, dem Samtgemeindeausschuss zu empfehlen, dem Rat vorzuschlagen, folgenden Beschluss zu fassen:

 

Der Rat der Samtgemeinde Lüchow (Wendland) beschließt, Herrn Niemann mit der professionellen Begleitung in das neue Schulmodell „Lernen in Lernlandschaften“ zu beauftragen. Die erforderlichen Mittel sind im Haushaltsplan 2015 und 2016 zu veranschlagen.

Für 2014 werden im Budget „Immobilienmanagement“ 10.000,00 € eingespart und dem Budget „Grundschulen“ zur Verfügung gestellt.