Betreff
Nachtrag zum Wirtschaftsplan 2014
Vorlage
055/2014 SG
Aktenzeichen
666202SG:Wirtschaftspläne/2014
Art
Sitzungsvorlage SG

Zum 30. Juni 2014 erfolgte eine Überprüfung und Anpassung der Ansätze des Wirtschaftsplanes 2014. Da sich aus der Überarbeitung des Zahlenwerkes wesentliche Budgetabweichungen ergaben, ist ein Nachtragswirtschaftsplan für das Jahr 2014 aufzustellen. Der Nachtrag zum Wirtschaftsplan 2014 sowie eine Gegenüberstellung der Planansätze aus dem Erfolgsplan 2014, der Ist-Werte per 30. Juni 2014 und der überarbeiteten Planung für 2014 sind der Sitzungsvorlage als Anlage 1 bzw. 2 beigefügt.

 

Der geänderte Erfolgsplan für das Jahr 2014 weist unverändert einen Jahresfehlbetrag über 20.000,00 € aus. Den Aufwendungen über insgesamt 1.568.450,00 € stehen Erträge in Höhe von 1.548.450,00 € gegenüber. Im Vergleich zum bisher geltenden Erfolgsplan wird von einem Rückgang des Gesamtbudgets um 18.710,00 € ausgegangen.

 

Bei den Aufwendungen wirken sich u. a. die niedrigeren Personalaufwendungen, die u. a. auf die Krankheitsfälle sowie die später als geplant erfolgten Neueinstellungen zurückzuführen sind, positiv aus. Entsprechend den gesunkenen Gesamtkosten - gekürzt um die erwarteten zusätzlichen sonstigen betrieblichen Erträge insbesondere aus Anlagenverkäufen - sinken auch die geplanten Umsatzerlöse.

 

Im Vermögensplan war eine Erhöhung in den Ausgaben und Einnahmen in Höhe von 2.800,00 € vorzunehmen. Auf Grund eines Sturmschadens wurde eine Fertiggarage ersetzt (Planansatz 0,00 €). Die entstandenen Kosten in Höhe von 2.800,00 € wurden vollständig von der Versicherung erstattet. Zur Finanzierung der Investitionen, der Entnahmen aus den Sonderposten und Rückstellungen reichen die geplanten Abschreibungen über 94.860,00 € nicht aus, es wird auf in Vorjahren erwirtschaftete liquide Mittel zurückgegriffen.

 

Im Ausschreibungs- und Auswahlverfahren zur Besetzung der im Stellenplan 2014 zusätzlich aufgenommenen Stellen hat sich herausgestellt, dass die geforderten Qualifikationen nach den Vorgaben des TVöD einer höheren Entgeltgruppe entsprechen als die in der Planung vorgesehene. Die erforderlichen Anpassungen wurden im Nachtrag zum Stellenplan 2014 vorgenommen.

Entfällt

Der Betriebsausschuss beschließt, dem Samtgemeindeausschuss vorzuschlagen, dem Rat zu empfehlen, folgenden Beschluss zu fassen:

 

Der Rat der Samtgemeinde Lüchow (Wendland) beschließt, dem Nachtrag zum Wirtschaftsplan des „Kommunal-Service Lüchow“ für das Geschäftsjahr 2014 in der vorliegenden Fassung zuzustimmen.