Betreff
Gestaltung des Außengeländes am Allerlüd
Vorlage
097/2014 ST/1
Aktenzeichen
511310ST:Mehrgenerationenhaus Außengelände
Art
Sitzungsvorlage Stadt
Referenzvorlage

Das Haus in der Berliner Straße 5 wurde in den vergangenen Jahren umfangreich saniert. Was fehlt, war die Umgestaltung und Nutzbarmachung des dazugehörigen Außengeländes. Deshalb hat die Stadt im letzten Jahr das Büro „LandArc“ mit Jörg Knaak beauftragt, eine Außenplanung zu entwerfen. Ein erster - sehr umfangreicher - Planentwurf wurde im vergangenen Jahr vorgestellt. Eine Empfehlung wurde nicht ausgesprochen, da weiterer Klärungsbedarf bestand.

 

Der Plan ist - wie der Anlage zu entnehmen ist - nunmehr auf Funktionsbereiche reduziert und soll in der Umsetzung größtenteils mit Drittmitteln (Projektgeldern, Zuschüssen, Sponsoring etc.) finanziert werden. Die Sparkasse hatte bereits Gelder für ein Spielgerät zur Verfügung gestellt und auch die Bürgerstiftung Lüchow ist angefragt. Der Verein Initio e. V. hat eine Tischtennisplatte organisiert, die nur noch auf die Aufstellung wartet. Der Bereich „Naschen“ ist bereits erfolgreich mit Projektgeldern finanziert und umgesetzt worden (Projekt „für uns – ganz bunt“ der Initiative „Ich kann was e.V.“), ebenso die vorhandenen Wegepflasterungen (Maßnahme der AWO, Grünmobil). Das Allerlüd legt dabei Wert auf Kooperationen wie mit der AWO, den Vereinen, der Schulen etc.

 

Der Plan zeigt Möglichkeiten der Nutzung wie Grillen, Obstgarten, Fitness, Spielen, Naschen, Bolzen und Chillen auf, die aus dem Konzept des Hauses und aus den Wünschen der Besucherinnen und Besucher resultieren. Das Konzept „Allerlüd-Garten“ ist der Sitzungsvorlage beigefügt und beschreibt die einzelnen Funktionen der Bereiche.

Ebenfalls beigefügt ist der Plan des Außengeländes, der in der Ausschusssitzung vom Planer vorgestellt wird. Dazu gibt es eine Kostenschätzung des Planers. Die Umsetzung des Planes zum Außengelände des Allerlüds soll jedoch - wie bereits erwähnt - mit Drittmitteln finanziert werden. Ausgenommen davon sind die Feuerwehrumfahrt und das Carport.

 

Im Haushaltsjahr 2015 sind Investitionen im bzw. am Allerlüd in Höhe von 7.500,00 € vom Ausschuss für Jugend und Soziales in seiner Sitzung am 25. Februar empfohlen worden. Darüber hinausgehende Investitionen sind nur über Drittmittel möglich.

Der Rat der Stadt Lüchow (Wendland) entscheidet jährlich im Rahmen der Haushaltsberatungen über weitere Investitionen.

 

Der Ausschuss für Jugend und Soziales beschließt, dem Verwaltungsausschuss zu empfehlen, dem Rat vorzuschlagen, folgenden Beschluss zu fassen:

 

Der Rat der Stadt Lüchow (Wendland) beschließt, er nimmt den Plan zum Außengelände am Allerlüd zur Kenntnis. Die Verwaltung wird beauftragt, für die Umsetzung des Planes auch Drittmittel einzuwerben.